Woher kommen unsere Rohwaren?

Die Qualität und der Geschmack der Zutaten sind entscheidende Faktoren für eine perfekte Konfitüre. Um den Anbau von Schweizer Früchten aktiv zu unterstützen, setzen wir auf inländische Zutaten, wo dies möglich ist.

Bei importieren Rohwaren sind für uns der Geschmack und die Qualität entscheidend.

Zutaten aus der Schweiz

Während Schweizer Zucker in ausreichender Menge vorhanden ist, ist es nicht immer einfach, genügend Schweizer Früchte für die Industrie zu finden.


In Zusammenarbeit mit Bauern aus der Region versuchen wir deshalb, den Anbau von gut wachsenden Sorten wie Quitten, Rhabarber, Kirschen, Erdbeeren oder Zwetschgen zu fördern.

Zutaten aus Europa

Bei Früchten und Beeren, welche in der Schweiz nicht in genügender Menge oder Qualität verfügbar sind, beziehen wir unsere Rohwaren aus den Ländern und Regionen, in welchen die jeweils schmackhaftesten und saftigsten Exemplare davon wachsen.


Wo wächst was?

Für Beeren ist das vorwiegend der skandinavische und osteuropäische Raum, Zitrusfrüchte werden uns aus dem sonnigen Spanien geliefert, und Pfirsiche finden aus Griechenland ihren Weg zu uns, die Feigen gedeihen in der Türkei besonders gut.

Wetter- und Ernteschwankungen und der Klimawandel

Da es sich bei unseren Rohwaren um Naturprodukte handelt, können je nach Wetter Schwankungen in der Erntequalität- und Menge entstehen.

Wir setzen auf die Erfahrung und das Know-how unserer langjährigen Lieferanten, welche Jahr für Jahr die Wettersituation in den Anbauregionen zu beobachten, damit wir im Bedarfsfall genügend Zutaten in der gewünschten Qualität aus erntestarken Gebieten erhalten.

Die zweite Hauptzutat für unsere Konfis, der Zucker, stammt übrigens zu 100% aus der Schweiz.

Woher kommt was?

Transparenz liegt uns am Herzen. Deswegen deklarieren wir, auch wo dies nicht vorgeschrieben ist, die Herkunft unserer Früchte konsequent auf den Etiketten.

Aprikosen

Aus Griechenland, Serbien und der Schweiz

Basilikum

Aus der Schweiz, Spanien und Israel

Erdbeeren

Aus Polen und der Schweiz

Feigen

Aus der Türkei

Himbeeren

Aus Serbien, Bosnien und der Schweiz

Heidelbeeren

Aus Skandinavien

Holunder

Aus Polen

Kirschen

Aus der Schweiz und aus Griechenland

Quitten

Aus der Schweiz, zum grössten Teil sogar aus Ballwil

Rhabarber

Aus der Schweiz

Passionsfrucht

Aus Ecuador

Tomaten

Aus Italien

Zitrusfrüchte

Aus Spanien und Italien

Zwetschgen

Aus Serbien und aus der Schweiz

Zucker

Aus der Schweiz (Bio-Zucker: Schweiz und Deutschland)

Erfolgsrezept QuittenWeil Quitten aufwändig in der Verarbeitung sind und der Baumbestand durch den Feuerbrand bedroht ist, stehen auf einheimischen Wiesen immer weniger Quittenbäume. Dem versuchen wir entgegen zu wirken, in dem wir jeden Herbst erntefrische Quitten direkt von Privatpersonen und Bauern kaufen und weiter verarbeiten.